Feuerwehrausflug - 30.09. + 01.10.2017

  • gruppenfoto

Alle 2 Jahre machen die Kameraden(innen) der freiwilligen Feuerwehr Kirchberg einen gemeinsamen Ausflug. 


Am Samstag dem 30. September führte die Reise nach Galtür, wo man das Erlebnismuseum "Alpinarium" besichtigte. Das Mittagessen genoss man, bei herrlichem Panorama, im Gasthaus Piz Buin, am Silvretta Stausee. Das nächste Ziel war Bludenz, wo der Abend beim Oktoberfest verbracht wurde.

Am Sonntag dem 01. Oktober fuhr man nach Erwald, wo man mit der Zugspitzbahn auf den höchsten Berg Deutschlands kam. Auf 2.962m konnte man das Schneetreiben "genießen" und Höhenluft schnuppern. Mit der Zahnradbahn fuhr man auf der deuschten Seite ins Tal, wo man in Garmisch Partenkirchen zu Mittag aß, bevor man die Heimreise antrat.

Ein sehr gelungener Ausflug, wo der Spaß und die Kameradschaft wieder im Vordergrund standen!

 
Entworfen von: Egger Thomas

Who's Online

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

     
 
Image
 
     
Schlauchfahrzeug
   
Taktische Bezeichnung: SFA
Funkrufname "Schlauch"
Type Opel Campo
Aufbau Lechner
Baujahr 04/1993
Gewicht in kg 2800
Leistung 68 KW / 92 PS
Fahrzeugpatin Hetzenauer Nani
 
 
Der Opel Campo Pickup wurde von der Feuerwehr 1993 erworben und von Rudolf Lechner, einem Mitglied unserer Feuerwehr, zum Schlauchfahrzeug umgebaut. Auf der überdachten Ladefläche befinden sich fünf spezielle Container, in denen über 800 Meter Schlauch zusammengekuppelt Platz finden. Ein Schlauchende braucht nur angekuppelt zu werden und während der Fahrt wird die Leitung gelegt. Nun muss nicht mehr die Mannschaft die Leitung legen, sondern diese wird fertig aus dem Fahrzeug gezogen. Diese Methode ist bei langen Leitungen sehr hilfreich und zeitsparend, wenn der Schlauch neben einer Straße oder einem Weg verlegt werden kann. Bei kürzeren Leitungen oder an, für das Fahrzeug, unzugänglichen Stellen ist das Legen der Leitung mittels Hand die einzige sinnvolle Lösung.
 
 

 

  • DSCN0455
  • DSCN0456
  • DSCN0457
  • DSCN0458